Spargeln mit Onsen-Ei

datum
May 7, 2018
Kategorie
mampfen
Menge
4 Personen
Schwierigkeit

Es ist wieder Spargelzeit und wir feiern dies mit unserem ersten Spargelrezept der Saison. Dafür haben wir uns ins Zeug gelegt und dazu ein perfektes Ei zubereitet – ein Onsen-Ei!

Was ist denn eigentlich ein perfektes Ei? Die Japaner wissen das ganz genau. Richtig heissen diese perfekten Eier "Onsen-Tamago" und werden traditionell in heissen Termen Japan's gekocht. Auf Wikipedia kann folgendes dazu lesen:

Onsen-Tamago (japanisch 温泉卵 oder 温泉玉子) oder Onsen-Eier sind Eier, die in Japans heißen Quellen, sogenannten Onsen gegart wurden. Anders als üblich gekochte Eier garen sie dabei in der Regel rund eine Stunde bei Temperaturen zwischen 60 und 70°C, wodurch sowohl Eiklar wie Dotter nur leicht gerinnen und eine gleichmäßig wachsweiche Konsistenz erhalten, vergleichbar mit verlorenen Eiern.

Wir können leider nicht jedes Mal für ein perfektes Ei nach Japan reisen, obwohl wir das sehr gerne würden. Nicht nur die Japaner wissen wie das geht, denn die Gourmet-Küche nutzt nun die Niedergar-Methode, um eine fest-crémige, beinahe wachsige Textur des Eigelbs zu erreichen. Genau gleich wie beim traditionellen Onsen-Ei.

Deswegen machen wir unsere perfekten Eier "Onsen-Style" mit dem Sous-Vide-Stab bei 62.5°C. Wir baden also die Eier im Wasser für eine Stunde bei konstant dieser niedrigen Temperatur. So erreichen wir genau die gleiche Konsistenz wie unsere Helden aus Japan und der Gourmet-Gastronomie. Dieses Experiment ist übrigens der perfekte Start einer Sous-Vide-Freundschaft. Ihr werdet es lieben: sie sind einfach, gut und haben sooo viel Geschmack!

Nun zu den Spargeln... Wir legen sehr stark Wert auf regionale Schweizer Produkte. Weshalb diese Spargeln etwa 400m von uns entfernt angebaut werden – Spargeln aus Sursee!

Rezept für perfekte Spargeln:

Zutaten:

  • 300g Spargeln
  • 4 Eier
  • 4 Scheiben Rohschinken
  • 1/2 Zitrone
  • Fleur de Sel
  • Olivenöl

Zubereitung:

  1. Eier im Sous-Vide-Bad bei 62.5°C eine Stunde kochen (bei 45min wird das Eigelb flüssiger).
  2. Mixt alle Zutaten für das "Peterli-Öl" gut durch und stellt es beiseite. 
  3. Ofen auf 220°C vorheizen, Rohschinken auf ein mit Backpapier belegtes Blech auslegen, 4 Minuten knusprig backen und danach auskühlen lassen. 
  4. 5-10 Minuten bevor die Eier ready sind, werden die Spargeln in einer heissen Bratpfanne 2-3 Minuten pro Seite (je nach Dicke der Spargeln) in Olivenöl anbraten. PS: Dürfen gerne dunkel werden – so kommt das nussige Aroma gut durch. 
  5. Spargeln auf dem Teller anrichten, 1-2 EL frischen Zitronensaft darüber ausdrücken. 
  6. Das leckere "Peterli-Öl" über die Spargeln tröpfeln lassen.
  7. Ein Onsen-Ei leicht mit dem Messer in der Mitte aufschlagen und auf die Spargeln drapieren. 
  8. Rohschinken zerkleinert über dem Teller verteilen und einige "Fleur de Sel"-Körner über das Gericht geben.
  9. Lasst es euch schmecken – es lohnt sich!

Gebt uns Bescheid wie es euch geschmeckt hat – für uns war diese Geschmacks-Explosion eine Offenbarung!

Hunger auf leckere Foodfotografie?

Lass uns sprechen.

Melde dich bei uns!